Los gehts! Die Schüler entdecken den Spaß an der Wissenschaft indem sie selbst Thema, Experte(n) und Veranstaltungsrahmen wählen. Foto: Jörg Weiss/WiD

Los gehts! Die Schüler entdecken den Spaß an der Wissenschaft indem sie selbst Thema, Experte(n) und Veranstaltungsrahmen wählen. Foto: Jörg Weiss/WiD

Wissenschaftler und Experten sind die Gäste der Schüler und stellen sich deren Fragen. Foto: Quirin Leppert/WiD

Wissenschaftler und Experten sind die Gäste der Schüler und stellen sich deren Fragen. Foto: Quirin Leppert/WiD

Expertengespräch zwischen Schülern und Wissenschaftlern. Foto: Quirin Leppert/WiD

Expertengespräch zwischen Schülern und Wissenschaftlern. Foto: Quirin Leppert/WiD

In der Vorbereitung entdecken die Schüler ihre eigenen Stärken und können diese einsetzen, indem sie selbst ihre Rolle in der AG wählen. Vom Organisator über den Moderator zum AG-Journalisten: Für Jeden ist etwas dabei. Foto: Katja Machill/WiD

In der Vorbereitung entdecken die Schüler ihre eigenen Stärken und können diese einsetzen, indem sie selbst ihre Rolle in der AG wählen. Vom Organisator über den Moderator zum AG-Journalisten: Für Jeden ist etwas dabei. Foto: Katja Machill/WiD

Die Schüler passen ihre Junior Science Café-Veranstaltung ganz ihren Vorstellungen und Wünschen an. Geht's um's Träumen, bringen Kerzen und ein gemütlicher Kreis die Diskussionsrunde perfekt in Stimmung. Foto: Jörg Weiss/WiD

Die Schüler passen ihre Junior Science Café-Veranstaltung ganz ihren Vorstellungen und Wünschen an. Geht's um's Träumen, bringen Kerzen und ein gemütlicher Kreis die Diskussionsrunde perfekt in Stimmung. Foto: Jörg Weiss/WiD

In dieser Café-Veranstaltung diskutieren Jugendliche mit Experten aus Medienpädagogik und Informatik über Risiken und Chancen von Social Media – und haben dazu viele Gäste eingeladen. Foto: Jörg Weiss/WiD

In dieser Café-Veranstaltung diskutieren Jugendliche mit Experten aus Medienpädagogik und Informatik über Risiken und Chancen von Social Media – und haben dazu viele Gäste eingeladen. Foto: Jörg Weiss/WiD

Die Organisatorinnen der Café-Veranstaltung hatten Schüler der benachbarten Grundschulen eingeladen um mit Raumfahrtexperten über die Kommunikation mit dem Weltall zu sprechen: Raumstation an Erde. Foto: Katja Machill/WiD

Die Organisatorinnen der Café-Veranstaltung hatten Schüler der benachbarten Grundschulen eingeladen um mit Raumfahrtexperten über die Kommunikation mit dem Weltall zu sprechen: Raumstation an Erde. Foto: Katja Machill/WiD

Kollaborativ schreibend an einer Idee tüfteln, mit Mindmapping Vorschläge sammeln oder die neuesten Fortschritte twittern: Der Gebrauch von digitalen Tools fördert die Medienkompetenz von Schülern. Foto: Jörg Weiss/WiD

Kollaborativ schreibend an einer Idee tüfteln, mit Mindmapping Vorschläge sammeln oder die neuesten Fortschritte twittern: Der Gebrauch von digitalen Tools fördert die Medienkompetenz von Schülern. Foto: Jörg Weiss/WiD

Digitale Werkzeuge, wie zum Beispiel Smartphones, können im Projekt Junior Science Café verwendet werden. Foto: Katja Machill/WiD

Digitale Werkzeuge, wie zum Beispiel Smartphones, können im Projekt Junior Science Café verwendet werden. Foto: Katja Machill/WiD

Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte, Experten und Projektpartner trafen sich im November 2015 in Berlin, um Erfahrungen auszutauschen und über die Weiterentwicklung des Projektes zu diskutieren. Foto: Rolf Schulten/WiD

Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte, Experten und Projektpartner trafen sich im November 2015 in Berlin, um Erfahrungen auszutauschen und über die Weiterentwicklung des Projektes zu diskutieren. Foto: Rolf Schulten/WiD

Viel Spaß hatten Moderatoren und Experten auf der Bühne des Junior Science Cafés in Ingolstadt. Aber es wurde auch ernsthaft diskutiert, zum Thema „T-800 oder 08/15? Der Mensch im digitalen Zeitalter!“ Foto: Jasmina Magliari/WiD

Viel Spaß hatten Moderatoren und Experten auf der Bühne des Junior Science Cafés in Ingolstadt. Aber es wurde auch ernsthaft diskutiert, zum Thema „T-800 oder 08/15? Der Mensch im digitalen Zeitalter!“ Foto: Jasmina Magliari/WiD

Die Schülerinnen und Schüler im Publikum stellten Fragen und brachten sich rege in die Diskussion ein. Foto: Jasmina Magliari/WiD

Die Schülerinnen und Schüler im Publikum stellten Fragen und brachten sich rege in die Diskussion ein. Foto: Jasmina Magliari/WiD

Im November 2016 kamen Schülerinnen, Schüler  und Lehrkräfte der Projektschulen aus ganz Deutschland zum Netzwerktreffen nach Berlin. Foto: Gesine Born/WiD

Im November 2016 kamen Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Projektschulen aus ganz Deutschland zum Netzwerktreffen nach Berlin. Foto: Gesine Born/WiD

Mit Legosteinen verdeutlichten die Teilnehmer des Netzwerktreffens ihre Vorstellungen zur Zukunft des Junior Science Cafés: bunt, smart, international. Foto: Gesine Born/WiD

Mit Legosteinen verdeutlichten die Teilnehmer des Netzwerktreffens ihre Vorstellungen zur Zukunft des Junior Science Cafés: bunt, smart, international. Foto: Gesine Born/WiD

Zum Auftakt des Netzwerktreffens konnten die Teilnehmenden im Game Science Center neueste Technologien und Interaktionsmöglichkeiten mit dem Computer selbst ausprobieren.Foto: Gesine Born/WiD

Zum Auftakt des Netzwerktreffens konnten die Teilnehmenden im Game Science Center neueste Technologien und Interaktionsmöglichkeiten mit dem Computer selbst ausprobieren.Foto: Gesine Born/WiD

Über Chancen und Gefahren digitaler Medien bei der Entwicklung zwischenmenschlicher Beziehungen diskutierten Schülerinnen und Schüler beim Junior Science Café in Berlin. Foto: Michael Ebner/ Deutsche Telekom Stiftung

Über Chancen und Gefahren digitaler Medien bei der Entwicklung zwischenmenschlicher Beziehungen diskutierten Schülerinnen und Schüler beim Junior Science Café in Berlin. Foto: Michael Ebner/ Deutsche Telekom Stiftung

Nach der Café-Veranstaltung erhalten Schülerinnen und Schüler ihre Zertifikate – hier überreicht von den Geschäftsführern der Projektpartner, Markus Weißkopf (2.v.r.) und Dr. Ekkehard Winter (3.v.r.). Foto: Michael Ebner/Deutsche Telekom Stiftung

Nach der Café-Veranstaltung erhalten Schülerinnen und Schüler ihre Zertifikate – hier überreicht von den Geschäftsführern der Projektpartner, Markus Weißkopf (2.v.r.) und Dr. Ekkehard Winter (3.v.r.). Foto: Michael Ebner/Deutsche Telekom Stiftung