Wie die digitale Welt unser Lernen beeinflusst

Nach Organen aus dem 3D-Drucker und RFID-Chips stellten wir uns nun der Frage „Wie die digitale Welt unser Lernen beeinflusst“?
Lernen mit Videos? Nachhilfeapp? Handys im Unterricht? Was gibt es für Möglichkeiten die digitale Welt zum Lernen zu nutzen? Oder lenkt sie eher vom richtigen Stoff ab?
Dazu gab es so einiges zu besprechen – und um EURE MEINUNGEN mitzuteilen, wart Ihr am 7.11.2018 um 17 Uhr herzlich eingeladen in der Aula unserer Schule in entspannter Runde mit Experten zu diskutieren! Wir freuten uns über die interessierten Teilnehmer/innen.

Vitzthum-Gymnasium

Paradiesstraße 35, 01217 Dresden

7. November 2018, 17:00

Kategorien: Digitale Medien     Bildung

Ella Grynko CC BY NC ND

Thesen

1

1. Digitale Medien nur einsetzen, wenn sie sinnvoll eingebunden werden können.

2

2. Die Umsetzung ist schwierig, vor allem da Lehrer kaum dazu ausgebildet werden und häufig die Infrastruktur fehlt.

3

3. Kommunikation kann über Medien schnell missverständlich sein.

4

4. Es können sich schnell Falschinformationen über Internetquellen einschleichen. Wichtig ist also die Informationen zu hinterfragen.

5

5. Digitale Medien sind einfach ein weiteres Lernmedium, ändern aber nicht die Lernweise/-art.

Die diesjährige Veranstaltung des Junior Science Cafés fand am 07.November 2018 statt. Zum Thema „Wie die digitale Welt unser Lernen beeinflusst“ wurde eifrig in der Aula des Vitzthums, gemeinsam mit fast 30 Gästen diskutiert. Schon mehr als ein halbes Jahr vorher hatte die Junior Science Café GTA mit der Organisation begonnen. Aus einer fixen Idee, wurden schließlich konkrete Fragen zur Moderation der Veranstaltung. Als der Veranstaltungstermin immer näher rückte, wuchs auch die Nervosität des Teams. Der Abend aber wurde ein voller Erfolg! Wir starteten mit dem Social-Web-macht-Schule Trainer Marcel Burghardt. Er hat uns über sein Projekt informiert. Dessen Ziel es ist, ein Bewusstsein im Umgang mit sozialen Medien und persönlichen Daten zu schaffen. Anschließend erklärte Prof. Dr. Ralf Vollbrecht, dass es noch schwierig ist digitale Medien sinnvoll einzubinden aufgrund fehlender gewarteter Infrastrukur als auch mangelnder Aus- bzw. Weiterbildung der Lehrer. Es folgte eine kleine Pause um das Gesagte zu reflektieren und sich bereitgestellte Kekse und Getränke schmecken zu lassen. Danach folgte die von der Moderation geleitete Diskussionsrunde mit Meinungsäußerungen und Fragen des Publikums. Welche sich auch in unseren festgelegten fünf Thesen widerspiegeln. Zum Abschluss möchten wir uns bei den Gästen, den Experten und den Veranstaltern bedanken. Wir als Organisationsteam und die Gäste, konnten mit vielen neuen Informationen, aber auch Stoff zum Nachdenken nach Hause gehen. Wir freuen uns auf das nächste geplante Science-Café an unserer Schule und hoffen, dass auch dieses uns solch einen interessanten Einblick geben kann.

Experte

Prof. Dr. Ralf Vollbrecht

TU Dresden

Universitätsprofessor für Medienpädagogik an der TU Dresden

Experte

Marcel Burghardt

Social Web macht Schule

Trainer bei Social Web macht Schule

Betreuer

Gwendolin Lang

AG

Junior Science Café-AG Vitzthum

Seit April 2016 gibt es am Vitzthum-Gymnasium das GTA „Junior Science Café“. Es engagieren sich einige Schülerinnen und Schüler bei der Umsetzung der Idee, Jugendliche mit Wissenschaftlern ins Gespräch zu bringen. Unsere Welt wird immer mehr durch digitale Einflüsse geprägt und getreu dem Motto der Schule: „Ältestes bewahrt mit Treue, freundlich aufgefasstes Neues“ wird es spannend sein, in interessanten Runden über neue Erkenntnisse zu reden und voneinander zu lernen.

Schule

Vitzthum-Gymnasium

Dresden, Sachsen