Digital Revolutions "Wer braucht schon Kreide? Gönnt euch Tablets"

Die Bedeutung der Digitalisierung an Schulen nimmt immer mehr zu. Auch am Marie-Curie-Gymnasium in Hohen Neuendorf benutzen viele Schüler im Unterricht own devices statt Heftern. Aufgrund dessen haben sich die Schüler des Seminarkurses Journalismus der 11. Klasse intensiv mit dem Thema beschäftigt und mehrere Experten aus Forschung und Praxis eingeladen, mit denen sie sich eine angeregte Diskussion erhoffen.

Marie-Curie-Gymnasium

Waldstraße 1, 16540 Hohen Neuendorf

28. Januar 2020, 18:00

Kategorien: Digitale Medien

Rüdiger Becker CC BY NC

Thesen

1

Die Digitalisierung schreitet stetig voran.

2

Die Vorteile der Digitalisierung überwiegen.

3

Datenschutz und Finanzierung sind noch ein Problem.

4

Viele Lehrer benötigen eine Fortbildung.

5

Es müssen digitale Medien in die Lehrpläne eingearbeitet werden.

Am 28.01.2020 veranstalteten wir, der Seminarkurs „Journalismus“ des Marie-Curie Gymnasiums in Hohen Neuendorf, ein Junior-Science-Café. Da sich unsere Schule schon seit längerer Zeit mit der Digitalisierung im Schulalltag beschäftigt, stand schnell fest, dass dies das Thema unseres Projektes sein soll. So kamen wir zu dem Namen “digital revolution - wer braucht schon Kreide? Gönnt euch Tablets!”. Nachdem die Frage mit dem Namen geklärt war, ging es Anfang August an die richtige Planung. Zunächst haben wir die einzelnen Aufgaben für das Event auf vier verschiedene Gruppen verteilt. Das Team „Wissen und Moderation“ befasste sich intensiv mit der Recherche, bereitete sich auf die Diskussion mit den Experten vor und moderierte während der Veranstaltung die Gesprächsrunde. Ein weiteres Team, das Team „Event“, plante und organisierte alles rund um die Rahmenbedingungen, das heißt: Vom Veranstaltungsort sowie dem Zeitpunkt bis hin zur Verpflegung, Deko und Finanzierung. Die wesentliche Aufgabe des Teams „Dokumentation und Kommunikation“ war vor allem die Werbung sowie die Ankündigung des Cafés auf dem Blog des Seminarkurses und Social Media, aber auch die Dokumentation während der Planung und der Veranstaltung. Die wichtigste Aufgabe hatte jedoch das Team „Leitung“, welches den Gesamtüberblick behielt und sich regelmäßig versicherte, dass alle gut im Zeitplan liegen und die Gruppen ihre Aufgaben rechtzeitig erfüllen. Jedes Team hatte eine lange To-do-Liste, die bis zum Abend der Veranstaltung abgearbeitet werden musste. Mit jedem Häkchen auf den To-Do-Listen kamen wir unserem Ziel ein kleines Stückchen näher und die Aufregung stieg. Nachdem die letzten Haken gesetzt worden waren, war es endlich soweit: Am 28.01.2020 fand unser lang ersehntes Event, welches wir fast ein halbes Jahr geplant haben, statt. Der offizielle Beginn des Diskussionsabends war um 18 Uhr. Natürlich fingen die letzten Vorbereitungen schon viel früher an. Mit dem Aufbau der Bühne sowie der Technik, der liebevollen Zubereitung des Buffets und der Dekoration des Saales waren wir schon viele Stunden zuvor beschäftigt. Als die Experten wie geplant um 17:30 eintrafen, begann das Team „Dokumentation“ mit ihrem vorbereiteten Interview, in dem sie unter anderem nach Erwartungen und Wünschen an die Veranstaltung fragten. Daraufhin startete um Punkt 18 Uhr die lang und gut geplante Diskussionsrunde. Die zahlreichen Zuschauer lauschten begeistert und interessiert den verschiedenen Meinungen zum Thema Tablet-Nutzung, was hauptsächlich auf die gute Arbeit der Moderatorinnen zurückgeht. Mit ihrem charmanten, lockeren und professionellen Auftreten leiteten sie sowohl Experten als auch Publikum angenehm durch den Abend und trugen somit maßgeblich zu dem Gelingen des Events bei. Nachdem das Thema intensiv diskutiert und von vielen Seiten beleuchtet wurde, kamen wir einstimmig zu dem Entschluss, dass die Vorteile der stetig voranschreitenden Digitalisierung überwiegen. Jedoch gibt es noch Verbesserungspotenzial in Sachen Datenschutz und Finanzierung. Auch den Lehrern fehlt es oftmals an nötigen Kompetenzen im Umgang mit digitalen Geräten, weshalb Fortbildungen entscheidend sind. Die Experten sind sich einig, dass digitale Medien in Zukunft zusätzlich mehr in die Lehrpläne einbezogen werden sollten. Wir können voller Stolz behaupten, dass der Abend ein voller Erfolg war. Fast alles ist nach Plan gelaufen und kleine Probleme konnten schnell und professionell gelöst werden. Aus der positiven Resonanz der Experten und der zahlreichen Besucher lässt sich erschließen, dass sich die lange harte Arbeit gelohnt hat und die Diskussionsrunde spannend, angeregt und aufschlussreich war.

News

Marie-Curie-Gymnasium

20. März 2020, 14:04

Am Dienstag fand unser Café erfolgreich statt. Von den Gästen und Experten haben wir ebenfalls nur positive Resonanz bekommen.

Marie-Curie-Gymnasium

14. Januar 2020, 14:15

In zwei Wochen ist es endlich soweit! Jetzt muss nur noch die Generalprobe für einen reibungslosen Ablauf geplant werden.

Marie-Curie-Gymnasium

7. Januar 2020, 14:47

In drei Wochen ist es endlich soweit! Es fehlen nur noch wenige Einzelheiten für ein erfolgreiches Gelingen des Events.

Experte

Frau Dr. Florian

None

Frau Dr. Florian arbeitet an der Uni Potsdam im Institut für Mathematik und ist dort eine wissenschaftliche Mitarbeiterin. Nachdem sie Didaktik der Mathematik studierte, promovierte sie 2014 in der Didaktik der alten Sprachen.

Experte

Benjamin Lutter

None

Herr Lutter ist ein Mathematik-, Physik- und Informatiklehrer am Marie-Curie-Gymnasium.

Experte

Paul Aurin

None

Herr Aurin ist Mathematik- und Informatiklehrer am Marie-Curie-Gymnasium. Dazu ist er noch der Hauptakteur seiner eigenen Veranstaltung “Wer besiegt Paul”.

Experte

Marco Magacs

None

Marco Magacs besucht zurzeit die 12. Klasse des Marie-Curie-Gymnasiums. Dabei ist er nicht nur der stellvertretende Schülersprecher, sondern leitet auch die Mathe-AG. Zudem erhielt Marco den MCG-Preis und ist Teilnehmer in dem Seminarkurs “Lifehack Handy”, welcher Herrn Lutter geleitet wird.

Betreuer

Rüdiger Becker

AG

Junior Science Café-AG Marie-Curie-Gym

Schule

Marie-Curie-Gymnasium

Hohen Neuendorf, Brandenburg

Autoren

Marie Louise Jipp, Tamy Gebel, Laura Dietrich