Wearables - Hilfen für den Menschen?

Wearables sind tragbare Computer, z.B. Brillen, die auf ihrer Innenseite Informationen einblenden, Kleidungsstücke, die mit verschieden Sensoren den Körper überwachen und vieles mehr. Doch wie können sie dem Menschen weiterhelfen? In welchen Bereichen werden sie eingesetzt? Diese und viele weitere Frage werden im Rahmen des Cafés besprochen.

Ziehenschule

Josephskirchstraße 9, 60433 Frankfurt/Main

1. Juni 2017, 18:00

Kategorien: Technologie

Thesen

1

Wearables sind in der Herstellung zu teuer für die breite Nutzung im Alltag.

2

Wearables können medizinische Mitarbeiter ersetzen.

3

Bald werden sich Wearables an ihre Umgebung anpassen.

4

Früher oder später werden Smartglasses (Datenbrillen) durch Solarzellen aufgeladen.

5

Wearables haben die Nebenwirkung, dass mit ihnen Menschen überwacht werden können.

Wir Schülerinnen und Schüler der AG Junior-Science-Café der Ziehenschule haben dieses Jahr unser erstes Junior-Science-Café veranstaltet. In unserer AG haben Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-8 mitgearbeitet. Zusammen haben wir eine Veranstaltung zum Thema „Wearables – Hilfen für den Menschen?“ vorbereitet, indem wir bei den Treffen unserer AG Fragen erarbeitet und uns Wissen angeeignet haben. Zuerst haben wir ein Brainstorming durchgeführt und anschließend abgestimmt, welches Thema uns am meisten interessiert. Dabei sind wir auf das Thema „Wearables“ gekommen. Dieses Thema haben wir dann in weitere Unterthemen unterteilt. Unser Team haben wir in weitere Gruppen (z.B. Wissen, Experten, Moderation, Projektleitung) aufgeteilt. Danach ging es mit der Recherche los, wir haben Fragen formuliert und uns Wissen angeeignet. Dann haben wir mehrere Experten kontaktiert. Leider hat uns nur ein Experte zugesagt. Mit ihm haben wir einen Termin ausgemacht. In der restlichen Zeit bis zum Café haben wir weiter Fragen formuliert und die Veranstaltung vorbereitet. Als Experte war Herr Prof. Christian Bürgy vor Ort. Die Veranstaltung war in mehrere Phasen unterteilt: In der ersten Phase wurden die Besucher begrüßt und Herr Bürgy vorgestellt. In der zweiten Phase erklärte Herr Bürgy die Grundlagen der Wearables. Eines unser Mitglieder hat ein eignes Wearable gebaut und dies vorgestellt. Darauf folgte eine Fragerunde, wo sowohl wir als auch die Besucher Fragen an Herrn Bürgy stellen konnten. Die ganze Veranstaltung hat uns allen viel Spaß gemacht und wir hoffen, auch im nächsten Schuljahr ein so tolles Café durchführen zu können.

Experte

Prof. Christian Bürgy

Hochschule Darmstadt

Professor am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

Betreuer

Christoph Maitzen

AG

Junior Science Café-AG Ziehenschule

Schule

Ziehenschule

Frankfurt, Hessen

Autoren

Schülerinnen und Schüler der AG Junior Science Café der Ziehenschule, Frankfurt/Main

Die AG Junior Science Café besteht aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5-8.