Virtuelle Realität – Chancen und Risiken

Was versteht man unter Virtueller Realität? Wie funktioniert die Technik? Welche Einsatzgebiete sind möglich? Wie wird sich die Gaming-Welt ändern? Welche Gefahren liegen in der Technik?
Foto: CC0 (pixabay.com)

Lessing-Gymnasium

Aula, Schöningstr. 17, 13349 Berlin

9. März 2016, 14:00

Kategorien: Technologie

pixabay.com CC 0

Thesen

1

Man muss es ausprobieren, um es zu verstehen.

2

Die Anwendungsbereiche sind vielfältig - nicht nur im Gaming, sondern auch z.B. medizinische und militärische Zwecke.

3

Im VR-Bereich arbeiten Menschen mit verschiedenen Hintergründen - von der Physik, über die Informatik bis zur Psychologie.

4

Der Preis der VR-Technik entspricht den Qualitätsanforderungen.

5

Möchte man eine ausgereifte Technik erwerben, sollte man noch warten.

Betreuer

Julia Dobbert

AG

MINT-Kurs Lessing-Gymnasium

Der MINT-Kurs bereitet als einjähriger Zusatzkurs Schülerinnen und Schüler der Oberstufe auf das wissenschaftliche Arbeiten vor. Im ersten Halbjahr nehmen sie am Wettbewerb „Beuth meets McGyver“ der Beuth-Hochschule Berlin teil. Sie lösen ein vorgegebenes Problem und reflektieren Ihre Strategien im Anschluss in Vorträgen. Im zweiten Halbjahr führen sie ein kleines wissenschaftliches Projekt an der Beuth-Hochschule vor und verfassen eine Arbeit darüber. Seit dem Jahr 2015 organisieren sie zudem ein Junior Science Café an der Schule. In diesem Jahr besteht das Team aus einer Schülerin und sieben Schülern.

Schule

Lessing-Gymnasium

Berlin, Berlin