T-800 oder 08/15? Der Mensch im digitalen Zeitalter!

Selbstoptimierung in Zeiten ständiger Selbstdarstellung ist zum Bedürfnis des Menschen geworden. Da die Cybernetic stetig schnelle und bedeutende Fortschritte macht, stellt sich die Frage, inwieweit der freie Wille und die Gesundheit des Menschen durch die Technik beeinflusst werden. Gemeinsam mit interessanten Experten aus dem Forschungsbereich Psychologie, Informatik und Technik diskutieren wir am 14. Juli über diese Thematik.

Staatliche Fachober- und Berufsoberschule Ingolstadt

Fachliche Oberschule Ingolstadt, Pavillon der Schule, Oberer Graben 4, 85049 Ingolstadt

14. Juli 2016, 14:00

Kategorien: Medizin     Psychologie     Technologie     Informatik

Tanja Reinhard, Nina Welzenbach (FS11e, FOS Ingolstadt) : "Die Übernahme des Fortschritts" , CC BY NC ND

Thesen

1

Psychischer Stress kann durch die Nutzung von Selbstoptimierungs-Apps ausgelöst werden, wenn die Person die Situation, die sich durch die Nutzung von Selbstoptimierungs-Apps ergibt, als schlechten Stress (Distress) wahrnimmt oder bewertet.

2

Eine Abhängigkeit durch die Nutzung von Selbstoptimierungs-Apps ist durchaus denkbar. Besonders Jugendliche haben ein erhöhtes Risiko, süchtig zu werden. Daher ist ein maßvoller und reflektierter Umgang mit Selbstoptimierungs-Apps besonders wichtig.

3

Der Nocebo-Effekt kann durch die Nutzung von Selbstoptimierungs-Apps ausgelöst werden. Daher ist auf die Qualität der Applikationen zu achten und man sollte diese kritisch auswählen, da allgemein die Gefahr des "over-trusting" digitaler Medien besteht.

4

Ein adäquater Ersatz von echten Gliedmaßen wie z.B. der Hand ist durch Prothesen noch schwer zu realisieren. Die Bandbreite von simplen bis hochtechnischen Prothesen ist groß. Leider ist nicht jede Prothese für jeden gleich gut zugänglich.

5

Der Wandel der Gesellschaft in unserer digitalen Zeit hat bereits begonnen. Wir müssen uns alle jetzt und in Zukunft mit wichtigen, ethischen Fragen auseinandersetzen. Persönliche sowie nationale Meinungen müssen diskutiert und auf internationalem Niveau in Form von ethischen Standards festgelegt werden.

In unserem Café ging es grundlegend um das Thema "Selbstoptimierung". In unserer digitalen Zeit stellen sich nicht nur für einzelne wichtige (ethische) Fragen. Die digitale Welt, die eine ganze Reihe von Anforderungen und Optimierungen an uns stellt, verändert ganze Gesellschaften.

Fragen, die die Gesundheit (Körper und Psyche) betreffen, aber auch Fragen, die das allgemeine Wohl der Gesellschaft(en) betreffen, wurden im Café mit vier Experten diskutiert.

News

jscFOSBOS

21. Juli 2016, 18:36

Die Nachbereitungen laufen nun auf Hochtouren: Bilder checken, über Thesen nachdenken; dokumentieren, dokumentieren, dokumentieren :)

jscFOSBOS

14. Juli 2016, 19:26

Unser Café war erfolgreich: wir hatten einen tollen Nachmittag mit interessanten Diskussionspunkten und haben viel, viel gelernt!

jscFOSBOS

14. Juli 2016, 10:36

Heute ist es soweit! Alles steht - wir sind aufgeregt und freuen uns!!

jscFOSBOS

12. Juli 2016, 09:59

Nur noch zwei Tage und wir konnten tatsächlich noch unseren Experten Nr. 3 und 4 überzeugen, teilzunehmen. Sind alle schon sehr gespannt!!

jscFOSBOS

5. Juli 2016, 16:50

Unser 2. Experte hat zugesagt: Prof. Dr. Andreas Riener von der Technischen Hochschule Ingolstadt wird am Donnerstag dabei sein!

jscFOSBOS

29. Juni 2016, 16:54

Noch zwei Wochen: unser erster Experte hat verbindlich zugesagt, der zweite fast!
Daumen drücken!
Wir haben noch sooo viel zu tun!!

jscFOSBOS

16. Juni 2016, 10:24

16. Juni: Noch 4 Wochen :-)
Heute: Workshop am Nachmittag!
Wir kommen unserem Ziel näher!

Experte

Simon Wagner
Simon Wagner : Simon Wagner , CC BY NC ND
Simon Wagner

Simon Wagner forscht unter der Obhut von Hanna Heinrich (Master of Science Psychology) am Lehrstuhl für Sozialpsychologie an der Uni Regensburg. Er beschäftigt sich in seiner Arbeit "Auswirkungen digitaler Informationsmengen am Arbeitsplatz" mit den Risiken eines immer stärker digitalisierteren Arbeitsplatzes.

Experte

Prof. Dr. Andreas Riener
TH Ingolstadt : Prof. Dr. Riener , Keine CC-Lizenz
Prof. Dr. Andreas Riener

Andreas Riener stammt aus dem oberösterreichischen Linz. Seit September 2015 lehrt er an der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI). Schwerpunkt seiner Forschung ist der Bereich eingebettete Systeme mit Fokus auf Mensch-Maschine-Schnittstellen bzw. Fahrer-Fahrzeug-Interaktion.

Experte

Jürgen Stockbauer
Kathrin Bührle : Herr Stockbauer , CC BY NC ND
Jürgen Stockbauer

Fachklinik Osterhofen - Zentrum für Amputationsmedizin und Schmerztherapie

Herr Stockbauer ist seit 2006 leitender Physiotherapeut an der Fachklinik Osterhofen. An diesem Zentrum für Amputationsmedizin erfüllt er Patienten bezogene und Mitarbeiter betreffende Aufgaben und kümmert sich außerdem um viele organisatorische Punkte.

Experte

Robert Dallmayer
Kathrin Bührle : Herr Dallmayer , CC BY NC ND
Robert Dallmayer

Orthopädietechnik OTSüd Osterhofen

Herr Dallmayer ist seit 1996 Orthopädietechniker Meister (CPO Cat.1) und Geschäftsführer sowie Gesellschafter der Orthopädietechnikfirma OTSüd Osterhofen. Sein Wissensgebiet umfasst sowohl die Prothetik unterer Extremitäten, Prothetik oberer Extremitäten als auch die Orthetik.

Betreuer

Kathrin Bührle

Begleiter

OTSüd Osterhofen Orthopädietechnik GmbH

OTSüd Osterhofen

Die Firma OTSüd in Osterhofen stellt Prothesen in ihrer eigenen Werkstatt her. Mit Rat und viel Know-how stand uns diese Firma bei Fragen während des Projekts zur Verfügung und schickte uns auch einen seiner Techniker zur Veranstaltung :-)

Begleiter

Fachklinik Osterhofen - Zentrum für Amputationsmedizin und Schmerztherapie
Fachklinik Osterhofen : Fachklinik Osterhofen , CC BY NC ND

Fachklinik Osterhofen

Die Fachklinik mit einem besonderen Konzept sowie einem Team aus hoch spezialisierten Ärzten, Therapeuten, Psychologen und Pflegekräften berät und therapiert Menschen, die auf z.T. traumatische Weise eine Extremität verloren haben. Die Klinik versorgt ihre Patienten bei den darauffolgenden Schmerzen mit einer auf den Patienten abgestimmten Schmerztherapie.

Begleiter

Fakultät Elektrotechnik und Informatik (THI)

Technische Hochschule Ingolstadt

DieTechnische Hochschule Ingolstadt unterstützt uns mit :-) Prof. Dr. Andreas Riener ist von der Fakultät Elektrotechnik und Informatik und wird am Café als Experte mit uns diskutieren!

AG

Junior Science Café-AG FOS/BOS Ingolstadt

Autoren

Klasse FS11e

Als engagierte und motivierte 11. Klasse mit 20 Schüler/innen des Sozialzweiges interessieren wir uns auch für naturwissenschaftliche Themen, weshalb wir uns diese einmalige Chance nicht entgehen lassen wollten :)