Prothesen

Wir sind das JSC vom Gymnasium im Schloß! Unser Thema sind diesmal die Prothesen. Unseres Café wurde beendet und nun stehen hier auf unserer Café-Seite die Inhalte des Cafés!

Wir informieren uns über unser JSC Thema, machen Quatsch und planen das Treffen bzw. Cafe.
Dazu gehören zum Beispiel: Das Finden eines Experten, das Besprechen des Ablaufes, das Backen von Kuchen/Keksen, Machen eines Kaffees und natürlich zum Schluss das Umsetzen.

Viel Spaß beim Stöbern!
Euer JSC am GiS

Gymnasium im Schloss

Schloßplatz 13, 38304 Wolfenbüttel

7. Juni 2017, 13:15

Kategorien: Medizin     Technologie

pixabay.com : Prothesen , CC 0

Thesen

1

Sie gibt es länger als 100 Jahre!

2

Prothesen können per 3D-Druck angefertigt werden.

3

Bewegungen sind durch Nerven autorisiert.

4

Prothesen bestehen oftmals aus Titan.

5

Mitwachsende Prothesen stellen sich als schwer heraus.

Aus was bestehen Prothesen? Wie lange dauert es sie herzustellen? Gibt es auch so etwas wie Cyborgs? Muss man sich schulen? Wir haben nun unsere Antworten bekommen und fassen sie hier noch einmal zusammen: Wenn eine Person eine Prothese benötigt, dann wird aus einem vorhandenen CT-Datensatz eine Art Prothese generiert. Somit kann man auch diese individuell anpassen und außerdem kann man die Knochen und das Gewebe genauestens nachbilden. Solche Prothesen werden danach einem 3D-Drucker gedruckt. Je nach dem wie lang die Planung und die Umsetzung dauert, desto länger dauert es auch, bis man die Prothese benutzen kann. Um mit so einer Prothese wirklich im Alltag umgehen zu können, braucht man eine Schulung in zB. einer Rehabilitations-Klinik (kurz ReHa-Klinik). Dort wird man durch Physiotherapeuten circa 3 Wochen oder länger betreut und bekommt Schritt für Schritt alles erklärt. "Cyborgs wird es höchstwahrscheinlich auch geben, denn der Mensch entwickelt sich immer weiter", so Herr Deserno. Durch die Cyborgs kann man größeren Lasten ausgesetzt sein, dafür muss man sich aber weniger anstrengen. An dem Beispiel des Herzschrittmachers: Die gesamte Operation und der Herzschrittmacher kosten ungefähr 20.000 bis 25.000 Euro. Davon kostet der HSM "nur" 5.000 bis 7.000 Euro. man sollte sich also im klaren sein, dass man Prothesen nicht einfach mal so sich kaufen kann.

Experte

Prof. Dr. Thomas Deserno
Prof. Dr. Thomas Deserno

Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik

Herr Deserno ist ein Professor für medizinische Informatik an der TU Braunschweig wseit dem 1.4.2017.

Betreuer

Dr. Jan Kreitlow

AG

Junior Science Café Gymnasium im Schloss
Junior Science Café Gymnasium im Schloss

Wir sind 8 Schüler des Gymnasium im Schlosses aus verschiedenen Klassen des 8. Jahrgangs. Unsere Fragen, über das Thema ‚Prothesen‘, präsentieren wir Herrn Dr. Deserno. Er kommt von der TU Braunschweig und behandelt das Thema ‚medizinische Informatik‘.

Schule

Gymnasium im Schloss

Wolfenbüttel, Niedersachsen

Autoren

S. Appel, J. Bartosik

Wir beide haben, hier auf der Website, die Informationen zusammengetragen und hier dokumentiert. Die Informationen haben wir aus dem Café entnommen.