Europa - noch eine Option?!

Am 27. Januar findet an unserer Schule das erste Junior Science Café statt, bei dem es um das Thema Europa gehen wird. Unter anderem soll es dabei um folgende Fragen gehen:
Welche Auswirkungen wird der BREXIT mit sich bringen? Wie ist der stärkere Einfluss rechtspopulistischer Parteien zu bewerten? Wo bewegt sich Europa hin?

Wir haben dazu als Expertin die Abgeordnete des Europaparlaments Frau Neuchl eingeladen um die Fragen zum Thema beantworten zu können. Das Café findet während der Schulzeit statt und ist für die Schüler aus der Oberstufe ausgelegt.

Gymnasium Berchtesgaden

Am Anzenbachfeld 1, 83471 Berchtesgaden

27. Januar 2017, 09:30

Kategorien: Umwelt     Politik

ranoch : Europa , CC BY NC

Thesen

1

Europa ist eigentlich die einzig bestehende Option für eine friedvolle gemeinsame Zukunft.

2

Zusammenarbeit ohne eine zu starke Fokussierung auf nationalstaatliche Interessen, sondern vielmehr eine (Rück-)Besinnung auf solidarische Grundgedanken ist die einzige Möglichkeit für eine funktionierende Zukunft Europas.

3

Jeden Benutzer von Autobahnen in Deutschland durch eine Infrastrukturabgabe für die Instandhaltung und den Ausbau des deutschen Straßennetzes finanziell zu belasten, ist durchaus sinnvoll, jedoch ist die geplante Umsetzung aus europäischer Sicht ungerecht.

4

In Deutschland ist einerseits eine Erleichterung über das Sinken der Ankunftszahlen von Flüchtlingen zu spüren. Andererseits ist es aus ethischer und moralischer Sicht nicht vertretbar die Augen vor allen Problemen rund um die Flüchtlingsfrage und insbesondere rund um den „Türkei-Deal“ zu verschließen.

5

Der Austritt Großbritanniens aus der EU darf und kann nicht mit einer solch engen Beziehung wie bisher enden. Die Auswirkungen dieser "Scheidung" sollen für alle Mitgliedsländer sichtbar sein, damit die Tragweite für einen solchen Schritt offensichtlich wird.

Zusammen mit der Expertin Frau Maria Noichl wurde das Thema „Europa – Noch eine Option“ betrachtet. Die Abgeordnete der SPD im Europäischen Parlament konnte den Schülern in der 90 minütigen Veranstaltung einen tiefen Einblick in die Vorgänge auf Europäischer Ebene vermitteln. Durch eine kurze Vorstellung zeigte Frau Noichl, dass „normale Leute“ aus der Gesellschaft im Europäischen Parlament arbeiten und die Entscheidungen nicht von weltfremden Politikern getroffen werden. Durch praxisnahe und aktuelle Beispiele aus ihren Arbeitsbereichen gab sie den Zuhörern einen interessanten Einblick in die europäische Politik. Dabei ging Frau Noichl auf die Themen Landwirtschaft, Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie die für Europa bedeutende Entwicklung von Afrika ein. Unter anderem wurde auch klar, dass die Mitgliedsländer bei der Umsetzung der EU-Vorgaben unterschiedlich vorgehen und dabei häufig Unmut in der Bevölkerung auftritt. Bei dem aktuellen Thema „BREXIT“ unterstrich Frau Noichl die Tragweite dieser „Scheidung“ und erklärte, dass der Ausstieg Großbritanniens durch den Wegfall der Vielzahl von europäischen Regelungen, die das Miteinander steuern, sehr schwierig wird. Anschließend stellte sich die SPD-Abgeordnete noch den zahlreichen Fragen der interessierten Schüler, für die das Junior Science Café ruhig noch länger dauern hätte können.

Betreuer

Wolfgang Ostertag

Betreuer

Bernd Clausonet

AG

Junior Science Café-AG Berchtesgaden

Schule

Gymnasium Berchtesgaden

Berchtesgaden, Bayern