Digitalisierung im Gesundheitswesen

Selbstfahrende Autos, künstliche Intelligenz, VR- Brillen, die Digitalisierung geht mit großen Schritten voran und macht auch im Bereich Gesundheitswesen keine Ausnahme. Hier erhält der Arzt Informationen über seinen Patienten mit Hilfe eines Chips oder der Arzt wird gar überflüssig, da ihn ein Operationsroboter ersetzt. Zukunftsmusik? Nein, alles bereits heute schon Realität, vielleicht nicht in Deutschland aber wo anders. Hinken wir hier also als Nation hinterher?
Nicht nur diese sondern viele andere interessante Fragen zum Thema "Digitalisierung im Gesundheitswesen" werden wir Schüler der 10d des FKG am 07.07.17 erörtern und mit unserem/unseren Experten besprechen. Ihr könnt das Café digital über unseren AbobeConnect-Link mitverfolgen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Friedrich-Koenig-Gymnasium

https://juniorsciencecafe.adobeconnect.com/digitalesgesundheitswesen

7. Juli 2017, 09:00

Kategorien: Medizin

ronymichaud CC 0

Thesen

1

Fitness Apps und die damit einhergehende Hardware werden die Möglichkeiten der Diagnostik erweitern und verbessern.

2

Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland in der Digitalisierung des Gesundheitswesens hinterher, da beispielsweise zu wenig in diesen Bereich investiert wird.

3

Diagnoseroboter bzw. Programme werden an Bedeutung gewinnen, jedoch sind diese momentan noch nicht ausgereift genug um eine "Expertenmeinung" zu ersetzen.

4

In vielen Bereichen ist die Digitalisierung bereits im vollen Gange, so konnte vor kurzem bereits die erste, aus einem 3D-Drucker stammende, Prothese an einen Patienten übergeben werden.

5

Bei möglichen Fehlern der Roboter bleibt die Frage nach der "Schuld" offen, diese trägt entweder der Arzt oder der Hersteller.

Das Café stellte für uns einen großen Erfolg und die Abrundung eines gelungenen Projektes dar. Auf diesem Wege bedanken wir uns recht herzlich bei unseren Experten, die einen großen Beitrag zum Gelingen des Cafés beigetragen haben.

Betreuer

Gabriel Meyerhöfer

AG

Junior Science Café-AG FKG
Junior Science Café-AG FKG

Teilnehmen am Junior Science Cafe wird ab kommendem Schuljahr die Klasse 10d, die jetzige 9d. Die Klasse 9d ist eine so genannte „digitale Klasse“ und damit eine der „Spezialklassen“ am FKG. Unterrichtsinhalte werden in den digitalen Klassen in beinahe allen Fächern digital aufbereitet und vermittelt. Neben entsprechender Ausstattung der Räume, die exklusiv von den Schülerinnen und Schülern der Klassen genutzt werden, mit eigenem WLAN und Server, Beamer und Wacom Board verfügen die Schüler alle über einen eigenen Laptop, der zum Zwecke der Teilnahme an der digitalen Klasse angeschafft wurde aber auch privat genutzt werden darf. Alle 24 Schülerinnen und Schüler sind, wie auch die Lehrkräfte, sehr gespannt auf das Projekt und freuen sich auf den Start Ende Juni. Zur Vorbereitung sind 6 Schüler ausgelost worden, die an der Einführungsveranstaltung teilnehmen werden und ihre Erfahrungen an die Klassenkammeraden weitergeben wollen. Bei den Schülern handelt es sich um Gustav Anderson, Lukas Hien, Christoph Luszczyk, Lorenz Milz, Max Pfister und Tom Rath. Betreut wird das Projekt seitens der Lehrer durch StR Gabriel Meyerhöfer und StD Stefan Weierich.

Schule

Friedrich-Koenig-Gymnasium

Würzburg, Bayern

Autoren

Lorenz Milz