Designer Babys & Gene Editing

Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasium

Friedhofstraße 47, 17291 Prenzlau

30. September 2016, 11:30

Kategorien: Medizin     Biologie

pixabay : Baby , CC 0

Thesen

1

Gene Editing ist ein molekularbiologisches Verfahren zur Entfernung, Einführung oder Veränderung der DNA.

2

Theoretisch wäre es möglich Krankheiten durch Gene Editing auszuschalten. Es gibt jedoch noch zu viele Risiken (z.B. Abstoßung des neuen DNA Bausteins) im Bereich der Gentherapien um diese am Menschen auszuprobieren.

3

Es ist heut noch nicht möglich ein Designer-Baby zu erschaffen, da die genetischen Verfahren nicht die meist gewünschten Eigenschaften (z.B. Intelligenz,Talent,Sportlichkeit) erzielen können. Diese Eigenschaften beruhen auf mehreren Gensequenzen und den späteren Einfluss der Umwelt und sich dadurch nicht im Labor zu erschaffen.

4

Durch verschiedenste Gesetze (z.B. Embryonenschutzgesetz) sind für die Wissenschaftler und die Gesellschaft klare Richtlinien zur Genforschung festgelegt um den Schutz des Menschen zu gewährleisten.

5

Würden die Genome eines Menschen im großen Stil (an einer großen Menschenmenge) verändert werden, so hätte dies verschiedenste Auswirkungen auf die Evolution.

Experte

Dr. Norbert Arnold
Konrad Adenauer Stiftung : Dr. Norbert Arnold , Keine CC-Lizenz

Konrad Adenauer Stiftung

Dr. Norbert Arnold ist der Leiter des Teams Bildungs- und Wissenschaftspolitik und Koordinator für Wissenschaft, Forschung und Technologie an der Konrad Adenauer Stiftung. Herr Dr. Norbert Arnold beantwortete uns sämtliche Fragen zum Thema Gene Editing und Designer Babys auf eine sehr gut verständliche Art und Weise, sodass auch Schüler diese wissenschaftliche Verfahren verstehen. Wir sind ihm sehr zu Dank verbunden, dass er die Zeit gefunden hat sich unseren Fragen zu stellen und auf diese natürlich auch zu antworten.

Betreuer

Franziska Merkel

Begleiter

FoodBox meet & eat
FoodBox.Prenzlau : Logo FoodBox , CC BY NC ND

Das Foodbox-Team unserer Schule ist ebenfalls eine Schüler AG, welche für die Verpflegung mit Kaffee,Kuchen und frischem Obst an unserer Veranstaltung sorgte. Die Kooperation mit dem Foodbox-Team war sehr gut. Wir konnten uns in jeglicher Hinsicht auf das Team verlassen und bedanken uns für die Kooperation.

AG

Junior Science Café-AG Prenzlau

Schule

Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasium

Prenzlau, Brandenburg

Autoren

Junior Science Cafe AG Prenzlau