Das autarke Schulgebäude - Die Zukunft der Stromversorgung?

Autark sein - Chance oder Utopie ?
Wie sieht die Schule unserer Zukunft aus ?
Produziert das Schulgebäude demnächst selbst den Strom ?
Wir gehen diesen Fragen auf den Grund und laden sie ein mit uns diese Fragen zu klären.

Hermann-Runge-Gesamtschule

Gabelsbergerstraße 14, 47441 Moers

27. Juni 2016, 14:00

Kategorien: Technologie     Umwelt

Projektkurs HRG Keine CC-Lizenz

Thesen

1

Energieautarkie = Unabhängigkeit von externen Energielieferungen d.h. die Nutzung von lokal verfügbaren Energieträgern und -quellen

2

Think Bigger: Eine Schule ernergetisch autark zu gestalten ist schwer. Man sollte sich nicht auf einzelne Gebäude beschränken, sondern solche Projekte in größeren Quartieren realisieren.

3

Offen sein für neue Innovationenen, denn die Forschung bringt immer wieder neue Errungenschaften, die vielleicht auch an einer Schule getestet werden können.

4

Kleines Projekt - große Wirkung: ein erster und großer Schritt ist es erstmal das Verständnis für Energienutzung zu stärken.

5

Das Fazit der Schüler des Projektkurs, des Publikums und der Lehrer ist einstimmig: Eine tolle Veranstaltung mit Wiederholungsbedarf im nächstem Jahr.

Autark sein oder nicht?

Dies war die Frage um die es sich beim zweiten Junior Science Cafe am 27 Juni in der Hermann-Runge Gesamtschule alles drehte. Die Veranstaltung, die vom Projektkurs SMS – Strom sparen macht Schule der Q1 unter der Leitung von Herrn Kruhs organisiert wurde, stand dieses Jahr unter dem Thema „Das autarke Schulgebäude – Die Zukunft der Stromversorgung“. In einer spannenden Diskussion wurden Fragen wie z.B. „Energie selber produzieren - Chance oder Utopie?“ mit Hilfe von 5 Experten erörtert. Diese stammen z.B. wie Prof. Dr. Johannes Goeke (TH Köln) und Prof. Dr. Irmgard Buder (Hochschule Rhein-Waal) aus der Forschung oder wie Dr. Kai Gerhard Steinbrich (ENNI Solar GmbH) von ortsansässigen Firmen.

Experte

Prof. Dr. Johannes Goeke

TH Köln

Prof. Dr. Johannes Goeke lehrt an der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme an der technischen Hochschule Köln. Er unterrichtet am Institut für Technische Gebäudeausrüstung (TGA). Seine Lehrgebiete sind Physik, Thermische Energiespeicher, Prozessmesstechnik und Automatisierungstechnik. Seine Forschungsgebiete sind Thermische Speicher und Datenmonitoring.

Experte

Dr. Kai Gerhard Steinbrich

ENNI Solar GmbH

Dr. Kai Gerhard Steinbrich ist Geschäftsführer der ENNI Solar GmbH. Diese ist verantwortlich für die Planung, den Bau und den Betrieb von Photovoltaikanlagen, sowie für die Vermarktung und die Speicherung der erzeugten elektronischen Energie.

Experte

Prof. Dr. Irmgard Buder

Hochschule Rhein-Waal

Prof. Dr. Irmgard Buder lehrt an der Fakultät für Kommunikation und Umwelt an der Hochschule Rhein-Waal. Sie doziert im Bereich Erneuerbare Energie und Electro Mobility.

Betreuer

Marcus Kruhs

Hermann-Runge-Gesamtschule

AG

Projektkurs SMS
Projektkurs SMS

Wir als Projektkurs SMS versuchen den Stromverbrauch zu senken. Doch für was steht SMS? „Strom sparen macht Schule“, das ist unser Motto, denn nur wenn alle Schüler mitmachen, können wir es schaffen, den Energieverbrauch unserer Schule zu senken. Zu einem unserer Projekte zählt z.B. der Ergometerraum.

Schule

Hermann-Runge-Gesamtschule

Moers, Nordrhein-Westfalen