Chips auf und unter der Haut

Chips? - Nein, bei uns soll es nicht um würzige Snacks gehen. Viel interessanter sind doch die elektronischen Chips, die man auf bzw. unter der Haut trägt. Aber wie geht das eigentlich? Was ist heute schon, beispielsweise in der Medizin, möglich? Und sollen in Zukunft wirklich alle Daten in diesen kleinen Sensoren in unserem Körper gespeichert werden?
Es gibt so einiges zu besprechen - und wir wollen natürlich auch DEINE MEINUNG erfahren!
Deshalb treffen wir uns am 13.12.2017, 17:00 Uhr in der Aula unserer Schule, um in entspannter Runde mit Experten über dieses Thema zu diskutieren! Natürlich gibt es auch Kekse, Getränke und normale Chips.
Jeder ist recht herzlich eingeladen und wir würden uns sehr über interessierte Teilnehmer freuen!
Bis dahin,
euer Science Café-Team vom Vitz.

Vitzthum-Gymnasium

Paradiesstraße 35, 01217 Dresden

13. Dezember 2017, 17:00

Kategorien: Medizin     Technologie     Sicherheit

Kaspersky Keine CC-Lizenz

Experte

Herr René Blankenhagel

Firma Plasticard-ZFT

Herr Blankenhagel ist kaufmänischer Leiter der Firma Plasticard aus Dresden, ein europaweit agierendes Unternehmen, welche Chipkarten in allen Variationen herstellt. Da es bei unserer Diskussion auch um die Funktionsweise von Chips und deren Einsatzgebieten in der Zukunft gehen soll, wird auch er uns bei diesen Fragen zur Seite stehen.

Experte

Herr Jürgen Werner

Firma Plasticard-ZFT

Herr Werner ist Teil der Geschäftsleitung der Firma Plasticard aus Dresden, ein europaweit agierendes Unternehmen, welches Chipkkarten in allen Variationen herstellt. Da es bei unserer Diskussion auch um die Funktionsweise von Chips und deren Einsatzgebieten in der Zukunft gehen soll, wird er uns, zusammen mit seinem Kollegen, bei diesen Fragen zur Seite stehen.

Experte

Dr. Ronny Timmreck

TU Dresden, Firma Sensorics

Dr. Timmreck und sein Team entwickelten orgnische Sensoren, die "Multisensorik-Pflaster", welche auf der Haut aufgebracht werden können, um gesundheitliche Daten zu erfassen. Wir sind daher froh ihn als Experten und Ansprechpartner bei den Fragen rund um "Chips AUF der Haut" zu haben.

Experte

PD Dr. med. habil. Christopher Piorkowski

Herzzentrum Dresden Universitätsklinikum

Dr. Piorkowski ist leitender Arzt der Abteilung für Invasive Elektrophysiologie im Herzzentrum Dresden und wird uns bei unserer Veranstaltung vor allem bei der Diskussion rund um das Thema "Chips UNTER der Haut" unterstützen. Er selbst entwickelte mit seinen Kollegen EGK-Chips, die in den Körper einsetzt werden, um eine medizinsche Überwachung und Kontrolle zu gewährleisten.

Betreuer

Andreas Kaiser

AG

Junior Science Café-AG Vitzthum

Seit April 2016 gibt es am Vitzthum-Gymnasium das GTA „Junior Science Café“. Es engagieren sich einige Schülerinnen und Schüler bei der Umsetzung der Idee, Jugendliche mit Wissenschaftlern ins Gespräch zu bringen. Unsere Welt wird immer mehr durch digitale Einflüsse geprägt und getreu dem Motto der Schule: „Ältestes bewahrt mit Treue, freundlich aufgefasstes Neues“ wird es spannend sein, in interessanten Runden über neue Erkenntnisse zu reden und voneinander zu lernen.

Schule

Vitzthum-Gymnasium

Dresden, Sachsen

Autoren

Mitglieder der Science Café-AG des Vitzthums, in Vertretung Luise und Sophie