Abschaffung des Bargeldes

Du besitzt bestimmt auch ein eigenes Konto und dazu eine Geldkarte, deren Vorteile du vielleicht sogar täglich nutzt, oder? Aber hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie es ganz ohne Bargeld wäre? Mit dieser Frage haben wir uns zusammen mit unserer Expertin beschäftigt.

Marie-Curie-Gymnasium

Hohen Neuendorf, Brandenburg

9. Februar 2017, 14:20

Kategorien: Politik     Sicherheit

mono2mono : 1 Bild , CC 0

Thesen

1

Die Meisten zahlen immer noch am liebsten mit Bargeld.

2

Es gibt bereits gute Möglichkeiten mit einer Karte oder sogar kontaktlos zu zahlen.

3

Im Vergleich zur Kartenzahlung wird Bargeld als sicherere Zahlungsmethode gesehen.

4

Hackern gelingt es zum Teil noch, sich Zugang zu privaten Konten zu verschaffen.

5

Für den Anfang könnte man Rotgeld bzw. Münzen abschaffen.

Ergebnis unserer Diskussion ist, dass viele Menschen einer Bargeldabschaffung noch kritisch gegenüberstehen. Unsere Expertin Christiane Engellandt-Kranen verwies darauf, dass man beim wöchentlichen Einkauf noch wirklich sehen kann, wie viel Geld man zur Verfügung hat, was für Viele einen wichtigen Punkt darstellt. Beim Kauf mit der Karte besteht weiterhin die Angst, über seine Verhältnisse zu leben. Eine weitere Sorge besteht in der Sicherheit aller Zahlungen im Internet und mit der Geldkarte, wobei man auch beachten sollte, dass die Kriminalität durch die Abschaffung des Bargeldes sinken kann beispielsweise bezüglich des Schwarzmarktes oder der Steuerhinterziehung. Neben den Befürchtungen der Bevölkerung würde eine komplette Umstrukturierung in der Umsetzung lange dauern und würde besonders für Kinder und Ältere eine größere Hürde darstellen. Ältere Menschen folgen oft noch alten Gewohnheiten und tun sich zum Beispiel mit Online-Banking schwer, für Kinder könnte man in der Zukunft aber sicherlich eine Lösung finden und das Mindestalter für ein eigenes Girokonto herabsetzen. Kurz und knapp: Wenn überhaupt, liegt dieses Projekt noch weit in der Zukunft.

Experte

Christiane Engellandt-Kranen

Deutsche Bundesbank

Stab des Präsidenten der Hauptverwaltung in Berlin und Brandenburg

Betreuer

Marcus Wagner

AG

Seminarkurs Wissenschaftskommunikation

Schule

Marie-Curie-Gymnasium

Hohen Neuendorf, Brandenburg

Autoren

Seminarkurs Wissenschaftskommunikation der 11. Klassen