Vol.2: Mensch 2.0 – Die Themen der Junior Science Cafés bleiben auch 2016 digital

Foto(Flickr): A Health Blog - Exercise Plays Vital Role Maintaining Brain Health, CC-BY-SA 2.0

Foto: A Health Blog, Exercise Plays Vital Role Maintaining Brain Health, CC-BY-SA 2.0

Denk digital! – So heißt unsere aktuelle Reihe Vol. 1. Ab 2016 ist es Vol. 2: Mensch 2.0. Über den Titel der neuen Reihe haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Netzwerktreffens am 9. November in Berlin abgestimmt. Zur Debatte standen Voll vernetzt!, Mensch 2.0 und erneut Denk digital!.
Das nächste Junior Science Café-Jahr wird also ganz im Zeichen des Menschen im digitalen Zeitalter stehen. Was heißt das? Uns kommen bei diesem Thema spontan folgende Fragen in den Sinn: Wie kommunizieren wir in Zukunft? Wie beeinflusst uns digitale Technologie? Was ist künstliche Intelligenz? Wie wollen wir in einer digitalen Welt gemeinsam leben?
Solche oder ähnliche Fragen können Schüler in ihren Café-Veranstaltungen diskutieren und sich dabei zum Beispiel mit aktueller Forschung aus Neurowissenschaften, Sozialwissenschaften oder Physik auseinandersetzen. Das Thema können die Schüler natürlich nach wie vor frei wählen, solange sie einen Bezug zur aktuellen Reihe herstellen.
Mit Vol. 2: Mensch 2.0 möchten wir den Fokus erneut auf Themen rund um die digitale Gesellschaft richten. Das Junior Science Café soll „doppelt digital“ bleiben - in der Umsetzung und thematisch. Also nicht nur mit digitalen Tools organisieren, dokumentieren und kommunizieren, sondern auch digitale Themen diskutieren.

Die Digitalisierung prägt unseren Alltag und steckt in Lebensbereichen, in denen wir sie vielleicht nicht vermuten würden. So ist es auch mit den Themen der Schüler. Wenn sie erstmal keinen offensichtlichen digitalen Bezug haben, lässt sich sicher einer finden.
Das haben zum Beispiel die Schüler der Junior Science Café-AG in Gauting gezeigt. Die wollten sich in ihrem Café mit der Krankheit Ebola beschäftigen. Klingt erstmal nicht digital. Am Ende haben die Schüler unter dem Titel „Ebola in Deutschland – Panikmache oder ernste Bedrohung?“ die Berichterstattung über Ebola in den Medien diskutiert und geschaut, wie der Einsatz digitaler Medien vor Ort zur Aufklärung über die Krankheit beigetragen hat.
Der digitale Fokus hilft die Themen aus einem bestimmten Blickwinkel zu betrachten. So können wir unsere digitale Welt mit Hilfe der Forschung verstehen, reflektieren und uns eine Meinung darüber bilden.

Wir freuen uns auf eure Cafés in der Reihe Vol. 2: Mensch 2.0.


18. November 2015, 12:31      Florian Boegner      Junior Science Café Digital Mensch 2.0      Digitale Bildung Netzwerktreffen

Kommentare